NAVIGATION
SOZIALE MEDIEN
ADRESSE Sandackerweg 6 4704 Niederbipp
KONTAKT Mail: nadja.kessler@bluewin.ch Tel: 079 398 59 78
© Rennstall Kessler, 2020


MILREAF

1988 – 2011 Milu's und Kessler's gemeinsame Geschichte beginnt 1990. Als Hochzeitsgeschenk Shetty Benjamin einzog, konnte er natürlich nicht alleine bleiben. Durch Zufall haben Markus und Ursi von einem Shetty erfahren, dass zum Schlachter sollte, da es beisst und schlägt. Den beiden tat das schwarze Shetty leid, adoptierten es und gaben ihm einen Namen. Milreaf sollte der kleine schwarze Wallach heissen, benannt nach einem berühmten Vollblut-Deckhengst. Wie alt er genau war und wo er herkam, weiss man bis heute nicht. Viele Jahre lang lebten Milu und Benu friedlich zusammen in Niederbipp. Nach anfänglicher Skepsis hat sich Milu mit den Menschen angefreundet. Gebissen oder geschlagen hat er aber nie. Als die Mädchen der Familie mit reiten begonnen haben, wurde Milu zum Lernpony. Er liess sich geduldig satteln und sogar manchmal verkleiden. Er trug die Mädchen über die Weide, jedoch nur geführt oder dann halt ganz ganz langsam. Die Mädchen mussten sich immer neue Tricks einfallen lassen, um Milu irgendwie in Bewegung zu bringen. So konnte es auch mal vorkommen, dass die Kids eine Karotte vorne an die lange Longierpeitsche knüpften, um sie dem Shetty von seinem Rücken aus vor die Nase zu halten. Ursi und Markus konnte sich auch bei den verrücktesten Ideen immer darauf verlassen, dass Milu auf die Mädels aufpassen würden. 2005 startete Milu's Rennkarriere. Der Schnellste war er nie, aber er trabte zuverlässig und brav seine Rennen. Als Muus zu unserer Familie gestossen ist, war Milu sofort total verliebt in sie. Die beiden waren immer zusammen, was sich auch auf die Rennen auswirkte. Bei einem Montée am Bauernpferderennen in Kappelen hat ihm die Verliebtheit dann quasi Flügel verliehen. Muus und Jessica starteten schnell und Muus legte ihren gewohnten schnellen Trab ein. Als die Ponys um die Kurve in den Einlauf kamen, trauten die Eltern Kessler ihren Augen nicht. Milu folgte im schnellsten Trab seines Lebens mit Nadja auf dem Rücken dicht hinter der führenden Muus mit Jessica. Leider hatte Milu mit zunehmendem Alter mit epileptischen Anfällen zu kämpfen. Da er sich dabei selbst schlimm verletzen konnte, wurde zum Wohle von Milu entschieden, ihn zu erlösen. Milu mit seinem tollen Wesen wird für immer unvergessen bleiben.
Rennstall Kessler