NAVIGATION
SOZIALE MEDIEN
ADRESSE Sandackerweg 6 4704 Niederbipp
KONTAKT Mail: nadja.kessler@bluewin.ch Tel: 079 398 59 78
© Rennstall Kessler, 2020


Bogi und der Jogger

Um Bogi optimal für Cross Country Rennen vorzubereiten, erstellte Markus im Wald eine 300 m Rundstrecke mit 34 Sprüngen. Dies Stecke schlängelte sich mitten durch den Wald und war knapp genügend breit, um mit dem Pferd durchzukommen. Die Sprünge wurden so platziert, wie es mit den Wurzeln und Unebenheiten eben gerade passte. So musste sich Bogi nicht nur auf den richtigen Absprung konzentrieren, sondern er wurde auch trittsicher und fasste Selbstvertrauen. Um Bogi ideal vorzubereiten, hat Markus einen Sprung als Wendepunkt eingebaut. Bogi soll also den Sprung schräg anpeilen und direkt nach resp. über dem Sprung eine 90 Grad Wendung einlegen. Bogi kannte die Strecke in und auswendig und liebte das Springen über alles. Markus und Bogi trainierten eisern und logischerweise bei jedem Wetter. So kam es eines Tages, dass die beiden bei strömendem Regen auf ihrer Trainingsstrecke unterwegs waren. Just in dem Moment, als sie über den Wendesprung kamen, kam ein Jogger um die Ecke. Bis heute ist nicht klar, wer von den Dreien am meisten erschrocken ist. Da Markus damals wieder mal zwei Rippen gebrochen hatte, konnte er sich nicht im Sattel halten und fiel runter. Glücklicherweise blieb Bogi stehen und wartete, bis sich Markus wieder hochgerappelt hatte. An das kurze Gespräch mit den Jogger kann sich Markus noch heute genau erinnern. Der Jogger fragte besorgt nach, ob mit Markus alles ok sei. Dieser antwortet, dass er vor ein paar Tagen zwei Rippen gebrochen hätte und er nicht mehr selber aufsteigen könne. Er wäre ihm sehr dankbar, wenn er ihm kurz in den Sattel helfen könnte. Der Jogger half Markus natürlich und meinte nur: „Also ich dachte immer, wir Jogger hätten einen an der Waffel, aber ihr Reiter, ihr seid ja noch viel gestörrter!“.
Rennstall Kessler